Verlag


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00aab0d/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99
Info: Ihr Browser akzeptiert keine sog. Cookies. Um Produkte in den Warenkorb legen zu können und zu bestellen muss ein Cookie von dieser Seite angenommen werden.
E-Mail
Bücher arrow Wiener Reportagen, Bd. 1


Wiener Reportagen, Bd. 1
größeres Bild anzeigen


Wiener Reportagen, Bd. 1

( Beppo Beyerl )
€ 10,50 (inkl. 10 % MwSt.)


Wiener Reportagen
Band 1: Einst & Heute

von Beppo Beyerl

ISBN 978-3-902693-03-7
136 Seiten, broschiert
zahlreiche Abbildungen
€ 10,50

_____________________________________________________________________

Informationen zum Buch

… der kenntnisreiche Streuner
„Josef Beyerl, gemeinhin Beppo genannt, ist ein Schriftsteller, der sein Wissen über die Welt nicht nur aus Büchern bezieht (obwohl man seine historische und literarische Bildung auch nicht unterschätzen sollte).

Er ist mit offenen Augen und Ohren in Städten und Landschaften unterwegs und bedient sich dabei mit Vorliebe zweier altmodischer Verkehrsmittel: der Eisenbahn und der eigenen Füße. So kommt er durch die Welt – oder jedenfalls durch jene Weltteile, die ihn vor allem interessieren: Ost-, Mittel- und Südosteuropa.

Auch Wien ist für Beyerl eine östliche Stadt. Er hat eine Fülle von Reportagen und Essays über die Donaumetropole verfasst – was natürlich vor allem damit zusammenhängt, dass er 1955 in Wien geboren ist und bis zum heutigen Tag dort lebt. Seine Texte sind also Mitteilungen eines Einheimischen.

Nicht den weltberühmten Sehenswürdigkeiten gilt sein Hauptaugenmerk, sondern den Alltagsdingen – seien es nun Aktenkoffer, Geldstücke oder öffentliche Bedürfnisanstalten. Und wenn er doch einmal den Schlosspark von Schönbrunn beschreibt, speist er seine Leserschaft nicht mit Reiseführer-Klischees ab.“

Hermann Schlösser

pfeil Leseprobe

Rezensionen:

Heinz Gerstinger, aus: Literarisches Österreich, Zeitschrift des Österreichischen Schriftstellerverbandes 2009/1: „Wien ist anders“ heißt es auf den großen Tafeln an vielen Einfallstraßen in der Stadt. Diese Feststellung scheint auch beim Lesen des ersten Bandes der Wiener Reportagen, „Einst und heute“, des bekannten Journalisten Beppo Beyerl bestätigt.
Er erzählt dort über Orte, Persönlichkeiten und Ereignisse, die selbst ein echter Wiener kaum oder gar nicht kennt. Aber selbst dort, wo einem solchen Ort und Begriff bekannt sind, ist das, worüber der Autor schreibt, neu, eben „anders“. Und doch: man muss nur weiter lesen, um auf einmal zu entdecken, dass alles, worüber uns Beyerl erzählt, letzten Endes doch kein anderes, sondern unser Wien ist, nur aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel gesehen, von einer Entdeckungsfahrt in die verborgensten Kammern eines Wiener Herzens.
Bewundernswert das Ergebnis fleißiger Recherchen über die heimlichen Winkel der Stadt, wie etwa über die versteckten Grünoasen, zugeschüttete ehemalige Ziegelteiche oder den böhmischen Prater, über Institutionen, die zu Begriffen geworden sind, wie die alten Telefonhütteln, das „Manner mag man eben“ oder die „Frankfurter Würstel und nicht zuletzt über legendäre Persönlichkeiten wie den Baronkarl, Bierdippler bis zu seinem Tod ohne Ausweispapiere, um nur einige Beispiele zu erwähnen. Und wenn das Buch mit der Geschichte des größten Friedhofs der Stadt beginnt, weiß man von Anfang an, wie sehr der Autor die Wiener Seele kennt.
Dieser erste Band der Wiener Reportagen, geschrieben von „einem kenntnisreichen Streuner“, wie Hermann Schlösser den Autor in seinem Vorwort treffend bezeichnet, ist keine historische Chronik, sondern eine Sammlung bewusst subjektiver, manchmal allzu subjektiver Berichte und Betrachtungen über Vergangenheit und Gegenwart unserer Stadt. Reiches Bildmaterial ergänzt bestens die einzelnen Erzählungen.
Wenn in den vorangehenden Kapiteln Humor und Ernst sich die Waage halten, wird das letzte über das Heeresmuseum mit vollem Recht zu einem zornigen. „Im Heeresgeschichtlichen Museum“, schreibt der Autor, „wird der Besucher vorbereitet, präpariert, eingestimmt, damit er in der Ruhmeshalle für die raumgreifende Wirkung zur Genüge empfänglich ist“. Für diese Warnung ist dem Autor besonders zu danken."






Verfügbarkeit

Lieferzeit:

auf Lager




Verwandte Produkte...

Wiener Reportagen, Bd. 2
Wiener Reportagen, Bd. 2
€ 10,50

Wiener Reportagen, Bd. 3
Wiener Reportagen, Bd. 3
€ 10,50

Wiener Reportagen, Bd. 4
Wiener Reportagen, Bd. 4
€ 10,50





ADA – Bibliothek der Frauen (2)

Fe.Re.Es. – Feuilletons. Reportagen. Essays (2)

Austria as it is – Österreich wie es ist (2)

Literatur (8)

Wiener Reportagen (4)

Zeitgeschichte (11)

Führungen, Wanderungen, Reisen (4)

Kulinarik (3)

moKKa crime (5)