• Edition Mokka

„Beobachtungen“ in der Geologischen Bundesanstalt

Aktualisiert: 24. Juni 2019

Trotz des heißen Nachmittags am 11. Juni kam eine große Zahl Interessierter in den Vortragssaal der Geologischen Bundesanstalt.

Marcello La Speranza stellte in einem kurzweiligen Bericht, unterstützt von zahlreichen Bildern und auch Videos, seine Forschungsergebnisse vor.

Diese Ergebnisse – rund um Fundstücke aus den Warchalowski-Werken, privaten Kellern und dem Fundus der Geologischen Bundesanstalt – wurden in „Beobachtungen“ gesammelt publiziert.

Mehr zu „Beobachtungen“ findet sich hier.


Vor und nach der Präsentation konnten die Besuchenden drei verschiedene Kuchen probieren, die nach Rezepten der Nachkriegszeit gebacken wurden. Danke dafür an Monika Schmid, eine Zeitzeugin, die in Band 1 „Begegnungen“ interviewt wurde.


Links sieht man einen Kuchen aus grünen Erbsen. Die Erbsen wurden passiert, mit einem Ei, Zucker und Vanillepuddingpulver (um den Geschmack angenehmer zu machen) gemischt. Die Konsistenz dieses Kuchens war am ungewohntesten, da er krümelig und trocken war. Der Geschmack war zwar deutlich von Erbsen geprägt, aber angenehm.

In der Mitte befinden sich zwei Teller voll Bohnenkuchen. Die weißen Bohnen wurden mit Grieß, Ei und Vanillezucker vermischt. Auch dieser Kuchen war recht krümelig, aber weniger trocken und mit weniger Eigengeschmack nach Bohne.

Rechts ist ein Marmeladenkuchen. Er besteht schlicht aus fest gelierter Marillenmarmelade, Mehl und Backpulver. Seine Konsistenz erinnerte an leicht gummiartiges Brot mit einem vorzüglich-intensiven Geschmack nach Marille.


Beobachtungen. NS- und Kriegsspuren in Wien

Marcello La Speranza

ISBN 978-3-902693-76-1

Softcover, vierfärbig mit zahlreichen Abbildungen

€18.50

18 Ansichten

​FOLLOW US

  • Wix Facebook page

© 2019 by Edition MoKKa

E-Mail: office@edition-mokka.eu

Gersthofer Straße 135/7/12
1180 Wien