Die in diesem Band veröffentlichten Sozialreportagen Max Winters bieten eine Reise durch Wien von der Jahrhundertwende bis ins Jahr 1915.

Reich illustriert, zeigen die Texte die Kehrseite des habsburgischen Prunks der Reichshauptstadt: die Obdachlosen, die Elendsquartiere, die wachsende Arbeitslosigkeit. Sie erzählen von Menschen, die sich trotz Arbeit kein menschenwürdiges Dasein (mehr) leisten können. Sie galten als Außenseiter der Gesellschaft, stellten aber die Bevölkerungsmehrheit in der Metropole.

Max Winter wanderte durch »sein« Wien, immer im Gespräch mit den Menschen, die seinen Weg kreuzten, gleichgültig ob beim Bau des Winterhafens oder beim Besuch der Kriegsinvaliden im Prothesenspital.

 

herausgegeben von Traude Korosa

Die Steigeisen der Kopflaus

Artikelnummer: 978-3-902693-26-6
€18.50Preis

    ​FOLLOW US

    • Wix Facebook page

    © 2019 by Edition MoKKa

    E-Mail: office@edition-mokka.eu

    Gersthofer Straße 135/7/12
    1180 Wien