Schreiben wird zum Ariadnefaden. Führt – auf der Suche nach der verlorenen Poesie – durch ein Erinnerungslabyrinth.

Die Protagonistin hat viele Namen. Für jeden Lebensabschnitt einen. In malerisch-poetischen Bildern erzählt die Autorin von einer Kindheit und Jugend in Wien. Vom wilden Leben und Treiben der Künstler in den Sechziger Jahren. Sie erzählt von einem Frauenleben mit all seinen Höhen und Tiefen. Voller Lachen und Weinen. Voller Poesie und hartem Alltagsleben. Von Musik und Stille.

Das Lebensbildnis einer stets hintergründig wirkenden Frau. Zugleich ein Zeitdokument, dessen Bogen sich von 1939 bis 2012 spannt.

 

von Rosemarie Sebek

Er nannte mich Wardi

Artikelnummer: 978-3-902693-48-8
€22.50Preis

    ​FOLLOW US

    • Wix Facebook page

    © 2019 by Edition MoKKa

    E-Mail: office@edition-mokka.eu

    Gersthofer Straße 135/7/12
    1180 Wien